Katzen-Kratzbaum.com
Die Kratzbaum Info Seite

Der Spieltrieb von Katzen


Besonders junge Kätzchen spielen, wann immer sich die Gelegenheit bietet. So trainieren sie Klettern und Jagen. Ob das Wollknäuel, dem sie hinterher jagen, die Tonne, in der sie sich verstecken oder die Aussichtsplattform, von der sie auf den Boden springen- Katzen spielen für ihr Leben gern.

Deshalb sollte man ihnen auch ausreichend Möglichkeiten bieten, ihren Urinstinkten nachzugehen.

Während Katzen mit Auslauf die meiste Zeit des Tages mit Schlafen und Mäusejagen verbringen, steht reinen Wohnungskatzen keine Beute zur Verfügung, die sie sich schnappen können. Umso wichtiger ist es, sie mit ausreichend Spielzeug bei Laune zu halten. Denn sonst wird der kleine Stubentiger schnell durch Langeweile faul und träge.

Wenn der Besitzer gerade keine Zeit hat, sich mit seinem Schmusetiger zu beschäftigen, kommt ein Kratzbaum gerade recht. Zwar gibt es auch Kratzbretter und Katzenbäume, die nur das Abwetzen der Krallen erlauben, andere Kratzbäume bestehen aber zusätzlich aus Modulen, die dem Spieltrieb nützen. So enthalten sie Höhlen, in denen die Katze sich verstecken kann, andere Kratzbäume zeichnen sich durch an Bändern baumelndes Beutespielzeug aus.

Der Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Und die Katze dankt es dem Besitzer mit lebhaftem Spielen und Klettern an ihrem abwechslungsreichen Kratzbaum.

Diese Seite Bookmarken bei
bookmarken bei Mr. Wongbookmarken bei Yiggbookmarken bei Yahoobookmarken bei Googlebookmarken bei Favitbookmarken bei Favoritenbookmarken bei Diggbookmarken bei Newsiderbookmarken bei Shop-Bookmarksbookmarken bei Seoiggbookmarken bei SumaXL.debookmarken bei Technoratibookmarken bei Slashdotbookmarken bei Del.icio.usbookmarken bei Oneviewbookmarken bei Newskick