Katzen-Kratzbaum.com
Die Kratzbaum Info Seite

Die Krallen der Katze


Katzen benutzen ihre hornigen Krallen an den Zehen zum Klettern, beim Beutefang und beim Kampf mit Artgenossen. Auch als Abwehr bei Gefahr werden die scharfen Krallen immer wieder ausgefahren. Die dickköpfigen Stubentiger setzen ihre Kratzwerkzeuge aber auch schon mal ein, wenn ihnen einfach etwas nicht passt. Normalerweise sind die Krallen der Katzen allerdings tief eingezogen nicht umsonst werden Katzen auch Samtpfoten genannt. So stumpfen sie auch beim Gehen nicht ab.

Katzenkrallen wachsen ihr Leben lang nach, weshalb die Tiere sie immer wieder schärfen müssen. Hier genügt ein Kratzbrett, an dem die Katzen immer wieder die äußeren Schichten der Krallen abwetzen können. Besser ist aber ein Kratzbaum, dessen Stamm gleichmäÜig mit Sisal umwickelt ist. Kratzbäume bieten den Vorteil, dass sie nicht nur für die Krallen wichtig sind. Auch dienen sie als Spielbaum, zum Klettern und zum Schlafen.


Neben dem Schärfen der Krallen hat das Ritual des Wetzens am Kratzbaum oder an Rinde noch einen wichtigen Grund: Auf diese Weise markieren die Tiere ihr Revier. In den Pfoten der Katzen sind Duftstoffe, die sie beim Krallenwetzen abgeben.

Wohnungskatzen, die keinen Kratzbaum zur Verfügung haben, benutzen oft die Tapeten an Zimmerecken als Kratzbrett, was dem Besitzer normalerweise nicht gefällt. Haben die Tiere keine Möglichkeit ihre Krallen an einem Kratzbaum zu wetzen, dann kann es schnell dazu kommen, dass die scharfen Werkzeuge der Tiere zu lang werden. Sie schauen dann auch beim Laufen aus der Hauttasche hervor. In diesen Fällen hilft nichts anderes, als sie regelmäÜig stutzen zu lassen.

Diese Seite Bookmarken bei
bookmarken bei Mr. Wongbookmarken bei Yiggbookmarken bei Yahoobookmarken bei Googlebookmarken bei Favitbookmarken bei Favoritenbookmarken bei Diggbookmarken bei Newsiderbookmarken bei Shop-Bookmarksbookmarken bei Seoiggbookmarken bei SumaXL.debookmarken bei Technoratibookmarken bei Slashdotbookmarken bei Del.icio.usbookmarken bei Oneviewbookmarken bei Newskick